Suchtprävention

Beratung zu Sucht- und Drogenproblemen

Frau Sokodato von der Psychosozialen Beratungsstelle Friedrichshafen bietet jeden Mittwochnachmittag von 15-17 Uhr (bei Bedarf auch länger) im Martin-Luther-Zentrum (in den Büroräumen - Hinweis beachten) eine Beratung für Schüler/Schülerinnen, Eltern, Lehrer an. Die Beratung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Frau Sokodato unterliegt der Schweigepflicht.

Runder Tisch Suchtprävention

Suchtprobleme treten in unserer Gesellschaft in immer vielfältigerer Form auf. Deshalb bekommt die Suchtprävention in der Schule eine immer größer werdende Bedeutung. Im Oktober 2006 schlossen sich interessierte Schüler, Lehrer und Eltern zusammen und gründeten den Runden Tisch Suchtprävention. Unterstützt wird dieser Arbeitskreis von der Schulleitung, der Schulsozialarbeit und der Sucht-Beratungsstelle Friedrichshafen.

 ruti 2011

Ziel des Runden Tisches ist es, junge Menschen so zu stärken, dass sie verantwortungsvoll mit Suchtmitteln umgehen können. Dabei geht es nicht nur um Alkohol, Zigaretten und Drogen, sondern auch um übermäßiges Spielen am Computer und Essstörungen. Um eine gewisse Nachhaltigkeit zu erreichen, versuchen wir, in möglichst allen Fächern und über mehrere Klassenstufen Suchtprävention zu integrieren.

Hierzu werden beispielsweise für die Klassenstufe 9 zum Ende des Schuljahres drei Projekttage durchgeführt. Es werden verschiedene Workshops zu den Themen wie Alkoholkonsum, Essstörungen und Spielsucht angeboten. Diese Projekte werden nicht nur von Lehrern der Schule, sondern auch von Fachleuten von außen (Sucht-Beratungsstelle, Erziehungsberatungsstelle, Amtsgericht Tettnang, Klinikum Tettnang, Landratsamt Bodenseekreis) unterstützt. Aufgrund der positiven Erfahrungen wurden diese Projekttage zu einem festen Bestandteil in die Präventionsarbeit der Schule. Zur Nachhaltigkeit dieses 9er-Projekts bieten wir für diese SchülerInnen in Klasse 10 eine themenbezogene Theateraufführung der ‚Wilden Bühne’ an. In szenischen Darbietungen werden hierbei zentrale Aspekte der Projekttage erneut aufgegriffen.

Der Runde Tisch Suchtprävention trifft sich regelmäßig und Interessenten sind herzlich eingeladen, sich dem Arbeitskreis anzuschließen. Ansprechpartner in der Schule sind die Präventionslehrer Monika Rütschle und Christian Blome. Des Weiteren kann man sich auch über den Elternarbeitskreis informieren.

Verantwortlich für den Text: Monika Rütschle und Christian Blome

Kontakt

Mo.-Do.: 7 bis 16 Uhr / Fr.: 7 bis 12:30 Uhr


Montfort-Gymnasium
Manzenbergstraße 30
88069 Tettnang
Tel.: 07542/932430
Fax: 07542/5727
sekretariat@mgtt.de


Anfahrt