Schwedenaustausch 17/18

Austausch Schweden: Land  und Leute

Offen, gelassen, hilfsbereit - und vor allen Dingen freundlich!

So haben wir die Schweden bei unserem Austausch erlebt. Und eins haben sie dabei nie getan: Sich verstellt! Sie waren immer sie selbst! Das traf so ziemlich auf alle Menschen zu, die wir dort getroffen haben. Auf unseren Paddan-Guide, die Lehrer, unsere Gasteltern und natürlich unsere Austauschschüler. Man wurde hier mit einer Freundlichkeit empfangen, die hier scheinbar jeder erfährt. Außerdem haben wir die Schweden als sehr fröhliches Völkchen erfahren. Immer gute Laune, positiv gestimmt und stets für ein Schwätzchen aufgelegt. Eine Sache, von der sich Deutschland vielleicht sogar eine Scheibe abschneiden kann, ist die Tatsache, wie selbstverständlich Helfen und Höflichkeit sind. Der alten Dame im vollen Bus wird sofort ein freier Platz angeboten und man stützt sie sogar auf dem Weg dorthin – aber nicht weil es eine Pflicht ist, sondern eine Selbstverständlichkeit. Anderes Beispiel: Obwohl wir die „Neuen“ im Mimers Hus waren, wurden wir weder angegafft, noch über unser Aussehen geredet (Was etwas anders war, als die Schweden uns besuchten...). Hier trägt nämlich jeder seinen eigenen Style mit Stolz und Selbstbewusstsein, vielleicht auch deswegen, weil niemand befürchten muss, deshalb blöd angemacht zu werden. Erstaunlich ist, dass sich alle Leute in Schweden, egal ob vom Land oder aus der Großstadt, so verhalten. Vielleicht liegt es daran, dass sich hier jeder duzt oder dass man bereits in der Schule seinen Lehrern auf Augenhöhe begegnet, der schwedische Lehrer also keine solche Autoritätsperson darstellt, wie er es in Deutschland ist. Möglicherweise wird dadurch eine friedlichere Atmosphäre zwischen den Menschen in Schweden schaffen, in der sich keiner dem anderen überlegen fühlt, sondern man zufrieden ist mit dem was man hat und das auch gerne mit anderen teilt! Sie wie wir etwas von dieser Zufriedenheit erleben durften!
(Svenja Erath, Elena Rauch, Afra Weippert)

Schwed 2

Kein Stress - Auch der letzte Tag lief ganz entspannt ab. Im botanischen Garten.

Schwed1

Immer offen für Neues – Auch für das Ballspiel „7-Leberle“

Drucken

Kontakt

Mo.-Do.: 7 bis 16 Uhr / Fr.: 7 bis 12:30 Uhr


Montfort-Gymnasium
Manzenbergstraße 30
88069 Tettnang
Tel.: 07542/932430
Fax: 07542/5727
sekretariat@mgtt.de


Anfahrt