Aktuelle Informationen

Buch macht Schule

Verfasst von Stefan Opferkuch am . Zuletzt aktualisiert am 27. Januar 2020

Schule macht Buch

Schüler schreiben ihr eigenes Buch – einzigartig!

buch macht schule logo

Zum laufenden Projekt sehen Sie hier einen Beitrag von regioTV (ein Klick ins Bild startet das Video):

Haben Sie schon einmal ein mit anderen zusammen ein Buch geschrieben? Nein?

Genau dieser Herausforderung stellen sich gerade 16 SchülerInnen (Klasse 7 bis Kursstufe 1). Sie schreiben gemeinsam an einem spannenden Roman, dessen Schauplatz das historische Tettnang ist. Der Roman wird vom Verlag Edition Schröck-Schmidt verlegt und im regulären Buchhandel erscheinen.

Unsere Deutschlehrerinnen Rita Basen und Nicole Kampmann leiten mit großem Engagement die Buch-AG, die sich einmal wöchentlich trifft, um das Buch entstehen zu lassen. Doch wie funktioniert das genau?

Am Anfang stand die Idee, die Stadt, die Historie. Also auch die Recherche. Die Schüler tauchten ein in alte Geschichten und historische Schauplätze. Sie nahmen zudem an Führungen teil, um besondere Details zu erfahren. Das alte Tettnang lebte vor ihren Augen auf. Ideen für den Roman konkretisierten sich.

 buch macht schule 01

 

buch macht schule 02

16. Oktober 2019: 1. Workshop

Die Geschichte erhält einen Rahmen: In einem ersten eintägigen Workshop, geleitet von der Autorin Carola Kupfer, entsteht das Handlungsgerüst. Dieses stellt sicher, dass trotz der verschiedenen Autoren alles einen roten Faden hat und keine Brüche entstehen. Der Workshop ersetzt jedoch nicht die Kommunikation der Autoren, die immer zu zweit an einem Kapitel schreiben. Gerade dieses Sprechen über den Schreibprozess, das Schreiben und Überarbeiten, der Austausch mit den anderen SchülerInnen macht dieses Projekt so arbeits- und erlebnisintensiv. Und zu etwas ganz Besonderem!

buch macht schule 03

 buch macht schule 04

buch macht schule 05

4. Dezember 2019: 2. Workshop

Die große Frage für heute lautete: Wie vermarktet man ein Buch?

Frau Kupfer gab hierzu nicht nur Informationen, sondern plante mit den SchülerInnen gemeinsam eine Pressekonferenz, auf der das Buch der Öffentlichkeit präsentiert werden soll. Sie wird am 05. März 2020 im Bacchussaal des Neuen Schlosses Tettnang stattfinden.

MontisFortis führt bis dahin eine exklusive Vorbestellungsaktion zum Vorzugspreis von 10 Euro für das MGTT durch und wird kräftig die Werbetrommel in den Klassen rühren. Eltern, Lehrer und Schüler können sich schon jetzt ein Exemplar sichern!

Und um ganz "up-to-date" zu sein, wurden sogar eine Instagram- (@ein.letzter.schatten) und eine Facebook-Seite erstellt, wo immer die neusten Nachrichten publiziert werden sollen, zum Beispiel die Daten, an denen die Lesungen im Frühjahr stattfinden sollen.

Elisabeth Gobareff: „Natürlich dürfen wir nicht vergessen, eine Pressemappe mit all den nötigen Informationen für die Reporter zu erstellen. Aber das Highlight war sicherlich der Besuch von RegioTV!“

Nach dem aufregenden Auftritt im Fernsehen warten die jungen Autoren nun gespannt auf die letzten Anmerkungen von Frau Kupfer zu ihren Texten.

Das Projekt wird in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Tettnang und dem Stadtarchiv Tettnang durchgeführt. Die fachkundige Beratung von Herrn Dr. Schneider ist für die Schüler und Lehrer eine große Stütze. Frau Maier organisiert und stellt wertvolle Kontakte her. Über diese wertschätzende, wertvolle Unterstützung und das ausgeprägte Interesse von Bürgermeister Bruno Walter sind wir dankbar.

Januar 2020

Es ist geschafft! Der Roman ist geschrieben und befindet sich nun im Druck. Wie es sich wohl anfühlen wird, ihn in den Händen zu halten?

Unsere Sponsoren

Besonders bedanken möchten wir uns natürlich bei unseren Sponsoren, ohne die das Projekt „Buch macht Schule. Schule macht Buch“ nicht möglich wäre.

Stiftung Bildung und Jugend

OEW

oew

Die Bürgerstiftung Tettnang

buergerstiftung

Die Zeppelin-Stiftung und die Stadt Friedrichshafen im Rahmen der Teilnahme am „Potzblitz!“-Wettbewerb.

potzplitz

Volksbank FN-TT Logo

Das Buchprojekt wird am Freitag, den 15. Mai, auf dem Schüler-Forscher-Treffen präsentiert (14-17 Uhr, in der Zentrale von Zeppelin Systems)

Drucken