Die Elternbriefe seit dem Schuljahr 2009/2010

Elternbrief 74

Beitragsseiten

Liebe Eltern, es ist nun 7 Wochen her, dass die neuen 5. Klässler eingeschult wurden und wenn man sie befragt, so haben sie sich inzwischen gut eingelebt. Doch an ihrem ersten Tag stand den Kindern die Aufregung ins Gesicht geschrieben. Wer würde wohl in ihrer Klasse sein? Wie würden sie sich in dieser großen Schule zurechtfinden? Da kam die Schulhausrallye der Konfliktlotsen gerade zur rechten Zeit. Während die Eltern Informationen erhielten und sich bei Kaffee und Kuchen näher kennen lernen konnten, erkundeten die neuen SchülerInnen bereits das Gebäude und fühlten sich schon gar nicht mehr fremd. Auch ältere SchülerInnen durchlebten das Gefühl des Fremdseins, indem sie über den Tellerrand blickten.  Nachdem bereits in den Sommerferien eine Gruppe SchülerInnen (Klasse 8 bis Kursstufe) einen Kulturaustausch ins Wallis unternommen hatte, fanden in den ersten Schulwochen noch zwei weitere Austausche nach Frankreich (Boëge, 9. Klasse) und Italien (Toskana, Italienisch-AG) statt.

Die Schüler konnten hier Land und Leute kennen lernen, ihre Sprachkenntnisse aktiv anwenden und neue Freundschaften schließen. Die SchülerInnen des Abiturjahrganges fuhren in der zweiten Schulwoche auf ihre Studienfahrten zu verschiedenen europäischen Zielen. Sie kehrten mit vielseitigen neuen Eindrücken in guter Stimmung zurück. In der gleichen Zeit befanden sich die 8. Klassen im Waldschulheim, wo sie die Natur hautnah erlebten durften. Die SMV fuhr ein Wochenende auf die Hütte, um Projekte für die Schülerschaft zu planen.Das Fahrtenkonzept am MGTT erfährt auf Initiative der Schulentwicklungsgruppe eine grundlegende Änderung. Da wir das Engagement unserer SchülerInnen für die Umwelt ernst nehmen und unterstützen wollen, werden ab sofort keine Studienreisen mit Flügen mehr angeboten. Auch wird in den jetzigen 10. Klassen erstmalig eine 2-tägige zum Thema Nachhaltigkeit durchgeführt.   Das bereits angekündigte Projekt „Buch macht Schule“ ist gestartet. 16 SchülerInnen schreiben gemeinsam einen Roman, der im März beim Verlag „Edition Schröck-Schmidt“ veröffentlicht und im Buchhandel erhältlich sein wird. Angeleitet werden die jungen Autoren dabei von den Lehrerinnen Frau Basen und Frau Kampmann sowie der Autorin Carola Kupfer. Die spannende Geschichte spielt in Tettnang im 18. Jahrhundert und rankt sich um die Grafen Montfort. Nach dem ersten Workshop, in dem der Handlungsstrang entwickelt wurde, befinden sich die SchülerInnen nun in der sehr intensiven Schreib- und Recherchephase, für die wir ihnen Kraft und Geschick wünschen. Das White Horse Theatre begeisterte mit drei englischsprachigen Stücken. Diese wurden zuvor im Unterricht vorbereitet, sodass die SchülerInnen ihnen gut folgen und sich unterhalten lassen konnten. Der Wettbewerb „Be smart, don’t start“ ist im letzten Jahr erfolgreich gelaufen und wird auch dieses Jahr wieder zum Schutze der Gesundheit durchgeführt. Nun, da die Bäume sich bunt gefärbt haben, lässt es sich nicht länger leugnen: Es ist tatsächlich Herbst geworden - sonnig und bunt am Tag, aber auch grau und dunkel am Morgen. Achten Sie daher bitte mit darauf, dass Ihre Kinder die Beleuchtung am Fahrrad einschalten und weisen Sie sie auch auf die erhöhte Rutschgefahr auf dem Laub hin. Die Kinder, die mit dem Bus fahren, sollten unbedingt den 15. Dezember im Augen behalten, an dem die Busfahrpläne umgestellt werden.Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern schöne Herbstferien!

Thomas Straub (Schulleiter)             Christine Hild  (Stv. Schulleiterin)


Kunstunterricht Klassen 7 und 9

Anfang Oktober konnten die Klassen 7c  und 9d Maltechnik an „echten Kunstwerken“ studieren. Der Besuch der Ausstellung „Bin im Garten“ in der Städtischen Galerie gab den Schülerinnen und Schülern Anregungen und klärte viele Fragen des eigenen malerischen Vorgehens. Viel besser als aus Büchern lässt sich dies doch am Original „ablesen“!


Austausch Wallis

  Auch 2020 wird wieder ein jahrgangsübergreifender Austausch mit dem französischsprachigen Wallis angeboten, für den sich Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis KS I bewerben können.  Die Schweizer kommen vom 20. Juni bis zum 4. Juli 2020 nach Tettnang. Unsere Schülerinnen und Schüler verbringen ihre letzten beiden Sommerferienwochen in Sion und Umgebung, nämlich vom 29. August bis zum 12. September 2020. Wenn die Walliser bei uns sind, wird es kein gemeinsames Ausflugsprogramm mit den Schülern geben, sondern sie gehen einfach mit ihren Partnern in den Unterricht. Die Anmeldeformulare (bis 15. November) sind bei den Französischlehrkräften oder bei Frau Schinnerling erhältlich.


SMV-Hütte

Vom 11. bis zum 13. Oktober fuhren über 50 in der SMV (Schülermitverantwortung) engagierte Schülerinnen und Schüler von der 5. Klasse bis zur KS2 auf die jährliche SMV-Hütte im Allgäu. Neben einem Quizabend, einer Nachtwanderung und vielen Spielerunden wurden natürlich auch kommende Aktionen der SMV, wie der Wintersporttag oder der Weihnachtsmarkt, geplant. Das Wetter hat großartig mitgespielt und es konnten schöne Stunden in der Sonne genossen werden. Wir danken den beiden uns begleitenden SMV-Lehrern Fr. Viana und Hr. Hellmann sowie dem Küchenteam.“ (Autor & Bild: Elias Margueron)


White Horse Theatre

Anfang Oktober war einmal mehr das englischsprachige White Horse Theatre an unserer Schule zu Gast. Aufgeführt wurden folgende Stücke: Für die Klassen 6 und 7: The Empty Chair, ein sensibles Stück über eine Familie, die ohne Vater zurechtkommen muss, und die (auf dem Theater ist eben alles möglich) in einem Außerirdischen einen außergewöhnlichen Ersatz(vater) findet.Für die Klassen 8+9: Two Gentlemen, Diese moderne Adaption der Shakespeare-Komödie „Zwei Herren aus Verona“ handelt von den Liebes- und Freundschaftswirren im Teenager-Alter.Und last but not least – für die Kursstufen: The Taming of the Shrew, William Shakespeare´s famous comedy über den lustvollen, sprachwitzigen und fesselnden Kampf der Geschlechter, der mit der „ Zähmung der widerspenstigen Katarina“ endet.  Sozusagen „All´s well that ends well“. Einmal mehr konnten die Zuschauer sich  von der Professionalität und Qualität des White Horse Theatres überzeugen. Die abwechslungsreichen, englischsprachigen Inszenierungen waren ein besonderes Theatererlebnis für unsere Schülerinnen und Schüler. Das WHT mit seinen  jungen Schauspielern war auch in diesem Jahr wieder Garant für Spaß, Spannung, Drama und jede Menge „English input“.  (Text und Bilder: M. Stein)


„Be smart – don’t start“ 

MGTT-Klasse gewinnt beim Nichtraucher-Wettbewerb: Im letzten Schuljahr nahmen wieder einige MGTT-Klassen am Nichtraucher-Wettbewerb „Be smart – don’t start“ teil. Die Klasse 9c (jetzt 10c) wurde dabei für einen Preis vom Landratsamt Bodenseekreis ausgelost: einen Besuch im Kletterpark in Immenstaad. Wegen schlechten Wetters allerdings wurde der für Oktober vereinbarte Termin auf das nächste Frühjahr verschoben. Zur Zeit laufen die Anmeldungen für den diesjährigen Wettbewerb, an welchem sich hoffentlich unsere Klassen auch wieder zahlreich beteiligen. Unter www.besmart.info können sich Eltern und Schüler über den Wettbewerb informieren.


Impressum: Nicola Reimers, Falk Wider, MGTT, 88069 TettnangImpressum: Nicola Reimers, Falk Wider, MGTT, 88069 TettnangVerantwortlich für die einzelnen Artikel: die jeweiligen Autorinnen und Autoren

 

Drucken

Kontakt

Mo.-Do.: 7 bis 16 Uhr / Fr.: 7 bis 12:30 Uhr


Montfort-Gymnasium
Manzenbergstraße 30
88069 Tettnang
Tel.: 07542 / 93 24 30
Fax: 07542 / 93 24 56
sekretariat@mgtt.de


Anfahrt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen