Geschichte

Der Name Montfort-Gymnasium kommt von den Grafen von Montfort, die in Tettnang und Umgebung lange Zeit regierten. Wir verdanken ihnen unter anderem mehrere schöne Schlösser, z.B. das neue Schloß in Tettnang (Versailles-Stil) und das am Bodensee gelegene Schloß Langenargen.

Wichtige Daten

18. Jhdt. Lateinschule
1909 Gründung des Progymnasiums (5.-10. Klassenstufe)
1913 Umzug in die neu gebaute Uhland-Schule
1972/73 Wechsel vom Progymnasium zum Gymnasium (5.-13. Klassenstufe; die Oberstufe kommt hinzu)
1974 Umzug in das neue Schulgebäude am Manzenberg
1975 erstes Abitur
1976 Die erste Ausgabe der Schülerzeitung Chamäleon erscheint.
1996 MGTT goes online
1999 Am MGTT findet das 25. Abitur statt
2003 Die neuen Anbauten des Gymnasiums sind fertig gestellt und benutzbar.

Schulausbau

Unsere Schule hat im Jahr 2002 eine enorme Größe erreicht: 919 Schüler in rechnerisch 34 Klassen werden von 69 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet. Stark ins Gewicht fällt dabei der Zustrom an Fünftklässlern: 159 wurden in 5 Anfangsklassen aufgenommen. (Bei der Zahl der Lehrkräfte ist natürlich zu beachten, dass sich darunter ein steigender Anteil von Teilzeitlehrern befindet.) Diese Größe unserer Schule, die voraussichtlich in den nächsten Jahren noch weiter wachsen wird, bringt mit sich, dass wir räumlich aus allen Nähten platzen. Bei über der Hälfte aller Unterrichtsstunden ist in der ganzen Schule überhaupt kein freies Zimmer mehr zu finden, der Leistungskurs Französich 13 muss zeitweise bereits im Sprechzimmer des Beratungslehrers stattfinden. Für den seit längerem geplanten Anbau hat nun in dieser Woche der Tettnanger Gemeinderat endgültiges grünes Licht gegeben. Mit einem Investionsvolumen von 17 Millionen beginnt Ende Oktober der Bau von zwei Schulhauserweiterungen. Der Südanbau am Kleinen Pausenhof wird 14 Klassenzimmer enthalten und soll bereits zu Beginn des nächsten Schuljahrs bezugsfertig sein. Der Nordanbau in Richtung Realschule wird vor allen Dingen zahlreiche Fachräume (u.a. je zwei Computerräume für uns und die Realschule) und eine geräumige Aula enthalten. Wir danken dem Tettnanger Gemeinderat, Herr Bürgermeister Meichle und dem Planungsbüro Kienzle-Bögele-Blasbeg für ihre Entschlossenheit, diese Projekt voranzutreiben. (September 2001) Baubeginn für den Nordanbau war im Februar / März 2002.

  • Beim A-Bau gingen die Arbeiten zügig voran.
    abau01
  • Das Fundament war hier schon fertiggestellt.
    ebau01
  • Der Winter ist nicht zu übersehen.
    ebau02
  • ebau03
  • Man beachte im Besonderen das moderne Baugerät.
    ebau04

Der Schulausbau wurde Sommer 2003 fertiggestellt und die Unterrichtsräume wurden Ende Sommer 2003 zur Benutzung freigegeben. Doch auch nach diesem Ausbau war es nicht möglich alle Raumwünsche zu befriedigen, denn die Schülerzahl ist weiter gewachsen: Zum Beispiel wurden im Schuljahr 09/10 in 48 Klassen knapp 1300 Schülerinnen und Schüler von etwa 100 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet.

Zahlen zum MGTT

Wir MGTT'ler sind Tausende! Sehen Sie selbst...

schueler lacht
 

tausend


Schülerinnen und Schüler

hand mischpult
 

hundert


Lehrerinnen und Lehrer

mutter
 

zweitausend


Eltern

alle anderen
 

und noch mehr...


(klick mich :o)

Kontakt

Mo.-Do.: 7 bis 16 Uhr / Fr.: 7 bis 12:30 Uhr


Montfort-Gymnasium
Manzenbergstraße 30
88069 Tettnang
Tel.: 07542/932430
Fax: 07542/5727
sekretariat@mgtt.de


Anfahrt