Schwedenaustausch 2015/2016

Am MGTT

Unsere schwedischen Austauschpartner kamen am Donnerstagabend nach Deutschland und wir holten sie am Bahnhof in Meckenbeuren ab. Der erste Abend war zum Kennenlernen und Anfreunden in den einzelnen Familien. Am Freitag begleiteten uns die Schweden in die Schule und waren zunächst erstaunt, dass es kein WLAN gab und Handys verboten waren. Im Vergleich zu den schwedischen Schulen hat unsere Schule viel strengere Regeln. Nach der Schule unternahmen wir etwas mit unseren schwedischen Freunden, gingen z.B. Lasertag spielen, und abends gab es noch eine Willkommensparty ganz in deutschem Stil. Das Wochenende konnten wir selbst frei gestalten; wir gingen zum Baden oder machten Ausflüge. Am Montag waren die Schweden wieder mit uns in der Schule und nahmen nachmittags an einer Stadtführung durch Tettnang Teil. Der Abend war wie immer frei gestaltbar und so gingen wir mit versammelter Truppe zum Bowlen.

schweden-1516-01.jpg

Den Dienstag verbrachten Deutsche und Schweden zusammen in München, wobei wir zunächst das Deutsche Museum besuchten und danach noch etwas Freizeit in der Stadt hatten. Mittlerweile verstanden wir uns alle sehr gut und so stellten wir sicher, dass wir die abendliche Gestaltung immer wieder gemeinsam als Großguppe verbrachten! Am Mittwoch konnten wir leider kaum Zeit mit unseren Schweden verbringen, denn sie waren den ganzen Tag in Konstanz! Da dies unser letzter gemeinsamer Abend war, musste ordentlich gefeiert werden! ;) Am Donnerstag war die Enttäuschung groß, da die Schweden am Morgen leider schon wieder gehen mussten; es floss sogar die eine oder andere Träne.

Rückblickend können wir sagen, dass der Austausch nicht nur sprachlich etwas brachte, weil wir uns ja auf Deutsch und Englisch unterhielten, sondern auch tolle deutsch-schwedische und deutsch-deutsche Freundschaften entstanden sind! Wir freuten uns riesig auf den Aufenthalt in Schweden und auf das Wiedersehen mit unseren Austauschpartnern. Wenn wir die Chance hätten, nochmals am Austausch teilzunehmen, würden wir es ohne Zögern sofort machen!

(Julia Hamma & Sebastian Seufert)

In Schweden:

schweden-1516-02.jpgUnser Besuch in Schweden fand vom 26. April bis 5. Mai in Kungälv, einer kleinen Stadt in der Nähe von Göteborg, statt, wo unsere Austauschpartner am Mimers Hus Gymnasium zur Schule gehen. Viele unserer Austauschschüler wohnten jedoch weiter außerhalb von Kungälv auf dem Land.
Der Austausch begann mit der Ankunft in Göteborg, wo die schwedischen Lehrer mit uns eine kurze Stadttour machten. Anschließend durften wir uns auch noch eine Weile frei aufhalten. Insgesamt waren wir in der Woche noch mehrmals in Göteborg, unter anderem um bei einer Paddan-Tour auf den Kanälen der Stadt mitzufahren.

schweden 1516 03

Weitere kleine Städte, die wir besuchten, waren Lysekil, wo wir Havets Hus, was vergleichbar mit dem deutschen Sealife ist, besichtigten, und Marstrand, wo wir eine interessante Führung durch Karlstens Fästning, eine alte Festung, hatten.
Zwei weitere Tage der Woche haben wir gemeinsam mit unseren Austauschpartnern in der Schule und in Kungälv verbracht. So konnten wir den schwedischen Schulalltag aus nächster Nähe kennenlernen und uns selbst ein Bild über die Unterschiede zu unserer Schule machen, zum Beispiel in Bezug auf die Nutzung von Handys und Laptops oder das viel persönlichere und freundschaftlichere Verhältnis zwischen Schülern und Lehrern.

schweden-1516-04.jpg

Das Wochenende verbrachten wir in unseren Gastfamilien mit unseren Austauschpartnern und konnten es auf diese Weise ganz individuell gestalten. Ein Großteil unserer Gruppe hatte sich dann aber doch am Sonntag verabredet, um gemeinsam den bekannten schwedischen Freizeitpark Liseberg zu besuchen.

Insgesamt haben wir eine tolle Woche mit vielen neuen Erfahrungen und Eindrücken in Schweden verbracht. Wir konnten den typischen schwedischen Alltag miterleben, eine neue Kultur, Sprache und Mentalität kennenlernen und neue Bekanntschaften knüpfen. Wir haben Schweden mit vielen unvergesslichen  Erinnerungen an eine einzigartige Zeit verlassen und denken heute noch gern daran zurück.

(Zuzanna Staniszewska & Eileen Lemke)

Kontakt

Mo.-Do.: 7 bis 16 Uhr / Fr.: 7 bis 12:30 Uhr


Montfort-Gymnasium
Manzenbergstraße 30
88069 Tettnang
Tel.: 07542/932430
Fax: 07542/5727
sekretariat@mgtt.de


Anfahrt