Willkommen auf unserer Homepage!

Wir freuen uns, dass Sie auf unserer Homepage gelandet sind. Hier finden Sie Wissenswertes, hoffentlich Interessantes und viele aktuelle Informationen über uns.
Beim Stöbern und Entdecken wünschen wir Ihnen viel Spaß und wir hoffen, dass Sie schnell finden, was Sie suchen.
Drei häufig gesuchte Bereiche haben wir gleich hier unten verlinkt...

leuchtturm 200px

Unser Leitbild

Wir am Montfort-Gymnasium Tettnang verstehen uns als...

weiterlesen
uhr 200px

Termine

Unseren Kalender ("in groß") finden Sie direkt über folgenden Knopf:

Kalender
himbeere 200px

Mensa und mehr

Alles Wissenswerte rund ums Mittagessen am MGTT finden Sie hier:

Mittagstisch
  • Startseite

Die Fachschaft Bildende Kunst stellt sich vor

fs bk 2024 08

 

Ein sehr lebendiges Schuljahr mit vielfältigen Ausstellungs- und Wettbewerbsbeteiligungen fand vor einigen Tagen mit der beeindruckenden Ausstellung des Oberstufen- und Leistungskurses Kunst seinen Höhepunkt.
In Eigenregie stellten die jungen Kunstschaffenden des Kunstkurses von Frau Bammerlin ihre Abschluss-Ausstellung auf die Beine und bewältigten dabei souverän die vielfältigen kuratorischen Herausforderungen. Mit berechtigtem Stolz boten sie Einblicke in die intensive künstlerische Auseinandersetzung der vergangenen zwei Jahre. Aus den selbstverfassten einführenden Worten zweier Schülerinnen des Leistungsfaches Kunst konnten die Besucher nicht nur Erkenntnisse über die malerischen und architektonischen Werke gewinnen, sondern auch die Begeisterung und Leidenschaft heraushören, die die jungen Menschen hier in ihrem kreativen-gestalten Tun erleben durften.

 

fs bk 2024 01

 

fs bk 2024 02

fs bk 2024 02

 

Unsere Klassenstufe 7 und drei Klassen aus der Stufe 5/6 waren am schulübergreifenden Ausstellungsprojekt auf der Landesgartenschau in Wangen im Mai vertreten. Sie erfreuten die Besucher durch eine humorvolle Erdmännchenpopulation und mit einer paradiesischen Schwarzlicht-Installation.

 

fs bk 2024 05

fs bk 2024 04

 

Wer es während der nur zweiwöchigen Ausstellungsdauer nicht bis nach Wangen zum Ausstellungsbesuch geschafft hatte, konnte im Tettnanger Rathaus von Mai bis Juli Kunstwerke unserer Oberstufenkurse bewundern, die sich gemäß des diesjährigen Mottos des Barockschloss-Festivals „Vielstimmig- einstimmig“ vielfältig gestalterisch äußerten. Im runden Format setzten sich die Schülerinnen und Schüler fotografisch, malerisch und modellierend mit Ihrer Sicht auf Stillleben, Landschaft und Figur auseinander und faszinierten das Vernissagepublikum wie auch die im Rathaus Tätigen gleichermaßen.

 

fs bk 2024 07

fs bk 2024 06

 

Sehr erfolgreich haben sich unsere fünften Klassen am Wettbewerb des Jugendkunstpreises Baden-Württemberg beteiligt, so dass unter unseren jüngsten Kunstschaffenden am MGTT gleich drei Preise vergeben werden konnten: Herzlich gratulieren wir Jakob Sorg und Zora Baumgärtner (5c) und unserer Landessiegerin Anna Endres (5d)!!!
Unter vielen tollen Beiträgen erhielt der Entwurf von Julia Stawiarska aus der Klasse 8c bei der schulinternen Abstimmung über das Cover des neuen Schulplaners den meisten Zuspruch. Wir gratulieren und freuen uns auf die neue Umschlagseite des Schulplaners 2024/25, der euch hoffentlich gut durch das nächste Schuljahr begleiten wird.

 

 

schulplanercover 202425

Drucken

Viellesewettbewerb 2024

Auch in diesem Schuljahr fand wieder eine Vielleseaktion in unserer Schulbibliothek statt. Die größten Leseratten ihrer jeweiligen Lerngruppe bzw. Klasse sind auf dem Foto zu sehen.

 vielleser 2024

Drucken

JtfO in der Leichtathletik in Ravensburg

JtfO Leichtathletik Kreisfinale 2024

Das diesjährige Kreisfinale von Jugend trainiert für Olympia in der Sportart Leichtathletik fand am Dienstag, den 11. Juni in Weingarten statt. Bei durchwachsenen Wetterbedingungen gingen drei Mannschaften in den neuen Schultrikots des Montfort-Gymnasiums an den Start.

jtfo 2024 01 01

Neu in diesem Jahr war, dass die Teams der Wettkampfklasse III aus Mixed-Mannschaften bestehen mussten und somit Mädchen und Jungs gemeinsam als Team wettkämpften. Hier war das erste Team des MGTT besonders erfolgreich und erreichte den 2. Platz. Zu dieser tollen Leistung trugen Nelia Moll, Marie Steffelin (beide Klasse 8a), Felix Forster, Sophie Heiland, Juliane Kimbel, Gregor Müller, Linda Parduzi, Lina Pilzweger, Hanna Pohner, Moritz Schreibmüller, Kaltrina Veseli (alle Klasse 8b) und Matti Peschel (Klasse 8c) bei.

jtfo 2024 01 02

Auch die zweite Mannschaft des MGTT dieser Altersklasse zeigte bei ihrem Debüt gute Leistungen und erreichte gemeinsam den 7. Platz: Tami Achenbach, Zahraa Alkries, Juliane Gann, Theresa Hartwich, Loni Hundler, Alexa Krüger, Rosalie Rueß, Jannis Timmermann, Marie Wild, Moritz Zumbach (alle Klasse 7d), sowie Jason Kaiser und Moritz Netzer (beide Klasse 8a).

jtfo 2024 01 03

In der älteren Altersklasse II, erzielte die Mädchenmannschaft um Heidi Bonfert, Maren Schneider, Svenja Staudacher (alle Klasse 10b), Laura Weishaupt (Klasse 10c), Annika Dechert, Lina Kleiner und Anna Weirauch (alle Klasse 10d) den 4. Platz und steigerte sich damit deutlich im Vergleich zum Vorjahr.

jtfo 2024 01 04

 Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen!

Weiterlesen

Drucken

Das Montfort-Gymnasium in Tettnang erhält einen Fair-o-mat

Knapp drei Monate, nachdem das Montfort-Gymnasium als Fairtrade-School ausgezeichnet worden war, erhielt das Gymnasium vom Schulträger – der Fairtrade-Town Tettnang – einen Fair-o-mat. Ein Fair-o-mat ist ein mechanischer, CO2-neutraler Snackautomat für den Verkauf von fair gehandelten Produkten.

Die Schule bemühte sich schon seit einiger Zeit um den Fair-o-mat, da er die Arbeit des Arbeitskreises „Eine Welt“ enorm erleichtert, dessen Mitglieder seit Jahren ihre große Schulpause damit verbracht haben, fair gehandelte Produkte auf dem Schulhof anzubieten.

fair o mat 2024 01

Der Verkauf von fair gehandelten Produkten stellt eines der fünf Kriterien für die Zertifizierung der Schule als Fairtrade-School dar. Die weiteren Kriterien sind: die Gründung eines Schulteams aus Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Eltern, ein Kompass, d.h. eine Art Grundsatzerklärung mit eigenen Ideen zum Thema „Fairer Handel“, die Behandlung des Themas „Fairer Handel“ im Unterricht und verschiedene Schulaktionen, wie z.B. die Aktion zur Berechnung des ökologischen Fußabdrucks, welche der Arbeitskreis „Eine Welt“ während der „fairen Woche“ im September 2023 in Kooperation mit dem Weltladen durchgeführt hat.

fair o mat 2024 02

Der Fair-o-mat ist nicht nur ein technisches Gerät, das Spaß macht, sondern ein Zeichen des Bewusstseins für die Herausforderungen des globalen Handels sowie der gelebten Solidarität mit vielen Kleinbäuerinnen und Kleinbauern im globalen Süden.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Fair-o-mat haben wir hier zusammengestellt:

Was ist ein Fair-o-mat?
Ein Fair-o-mat ist ein mechanischer, CO2-neutraler Snackautomat für den Verkauf von fair gehandelten Produkten.

Wo befindet sich der Fair-o-mat?
Er wurde im Aufenthaltsraum im A-Bau aufgehängt, so dass er für alle sehr gut zugänglich ist.

Was gibt es am Fair-o-mat?
Angeboten werden fair gehandelte Produkte wie Schoko-Riegel, Kekse, Fruchtgummis und getrocknete Mangos.

Was gibt es zu beachten?
Der Fair-o-mat gibt kein Wechselgeld zurück. Das Geld muss man passend abgezählt parat haben. WICHTIG ist es, die passenden Münzen in die entsprechende Münzschlitze und immer die höherwertige Münze links einzuwerfen. Entsprechende Aufkleber sind am Fair-o-mat angebracht.

Wer ist zuständig?
Um den Betrieb des Fair-o-mats kümmert sich der Arbeitskreis „Eine Welt“. Bei Fragen oder Problemen sind Herr Schmitz und Frau Dannhardt die ersten Ansprechpartner.

Drucken

Theaterfahrt der Klasse 8a nach Ravensburg

Was machen 8.-Klässler*innen wohl normalerweise an einem Freitagabend? Wenn man den gängigen Vorurteilen gegenüber jungen Menschen Glauben schenkt, dann würden die Antworten sich vermutlich irgendwo zwischen „chillen“ und „zocken“ bewegen.

Was Jugendliche freitags vermutlich eher nicht machen, ist, ins Theater gehen. Genau das haben die 28 Schüler*innen der Klasse 8a jedoch getan! Sie waren am vergangenen Freitagabend mit ihrer Deutschlehrerin Frau Basen im Konzerthaus Ravensburg, um das Gastspiel „Good Bye, Lenin“ der WLB Esslingen zu sehen.

Für viele Schüler*innen war dieser Theaterbesuch der erste überhaupt und so waren die Anspannung und die Vorfreude deutlich spürbar. Diese zeigten sich unter anderem dadurch, dass sich schon weit vor der verabredeten Zeit einige Schüler*innen der 8a auf den Treppen vor dem Konzerthaus versammelten, Selfies knipsten und verschiedene Lieder anstimmten, um die Nervosität abzuschütteln. Das geschah unter den Augen weiterer ankommender Theatergäste, die sich ein Schmunzeln hier und da nicht verkneifen konnten. Ja, so viele junge, ausgelassene Menschen vor einem Theater fallen auf – allerdings zu keinem Zeitpunkt negativ. Im Gegenteil – das gute Benehmen der Schüler*innen während der Vorführung wurde explizit gelobt.

theaterfahrt 8a 2024 01

Und das Stück? Das hatte einige sehr witzige Passagen zu bieten, wurde von talentierten jungen und älteren Schauspieler*innen dargeboten und präsentierte sich in unerwarteter und vielseitig eingesetzter Kulisse. Allerdings blieben bei einigen Schüler*innen Fragen offen, sei es, weil das Thema „Deutsche Einheit“ in Geschichte noch nicht behandelt wurde, oder weil z.B. mitten im Stück auf der Bühne plötzlich „Ich packe meinen Koffer“ gespielt wurde.
Warum? Das wird wohl ein Geheimnis bleiben.

theaterfahrt 8a 2024 02

In der darauffolgenden Deutschstunde konnten dann aber doch noch einige Fragen geklärt und ein Fazit gezogen werden. Die meisten Schüler*innen gaben dem Stück selbst keine vollen 5 Sterne, dafür aber dem Konzerthaus Ravensburg, das mit seinem üppigen, vergoldeten Stuck und den roten Samtvorhängen einen bleibenden Eindruck hinterließ. So waren sich alle einig: der Theaterabend war durchaus gelungen und kann gerne wiederholt werden!

Drucken

Tag der offenen Tür 2024

Am Dienstag, den 20.02.2024 hatte das MGTT seine Pforten für alle Interessierten geöffnet. Es gab einen regen Zulauf. Dabei gab es viel zu entdecken: Alle Fächer, AGs, Exkursionen und das neue Kunstprofil wurden den Kindern und Eltern vorgestellt.

tdot 2024 01

Die Kinder nahmen an einer von unseren Konfliktlots*innen geleiteten Schulhausrallye statt, in der sie in den verschiedenen Räumen allerhand ausprobieren durften: vom Mikroskopieren, über die Schattenspiele bis hin zum Fräsen.

tdot 2024 02

tdot 2024 03

Schulleiter Dr. Binder informierte zeitgleich die Eltern in der Aula zu den Besonderheiten des Natürlich durfte hier der Auftritt der Big Band (Leitung: Patrick Brugger) nicht fehlen. Auch Herr Hommel (Elternbeiratsvorsitzender) stellte sich vor und warb für eine aktive Mitgestaltung der Eltern am Schulleben.

tdot 2024 04

Wir danken Ihnen, liebe Eltern für die aktive Mitgestaltung des Tages der offenen Tür!

tdot 2024 05

tdot 2024 06

 

Drucken

Planspiel Börse

3. Platz beim Planspiel Börse für Schüler der Kursstufe 1

Einen beachtlichen Erfolg konnten die Kursstufenschüler Nils Dold, Alexander Neumeister und Lars Strasser beim Börsenplanspiel der Sparkassen erzielen. In der Kategorie ´Nachhaltiges Investieren´ belegten sie einen hervorragenden 3. Platz im Bodenseekreis. Dafür wurden sie bei einer feierlichen Preisverleihung in der Sparkasse Friedrichshafen-Bodensee geehrt und mit einem Gutschein belohnt. Das Planspiel Börse ist ein spannender Online-Wettbewerb, bei dem die Teilnehmenden ein Wertpapierdepot mit einem virtuellen Spielkapital von 50.000 Euro eröffnen. Dieses Spielkapital gilt es im Laufe von mehreren Monaten durch geschickte Transaktionen an der Börse zu vermehren. Die fiktiven Käufe und Verkäufe werden dabei fortlaufend mit den realen Kursen während der Börsenöffnungszeiten abgerechnet. Die Teilnahme erfolgt in den beiden Wettbewerbskategorien Depot gesamt und Nachhaltigkeit. Die drei Schüler der Kursstufe 1 hatten im Rahmen des Leistungsfachs Wirtschaft am Planspiel Börse teilgenommen. Die Schulgemeinschaft des MGTT gratuliert Nils, Lars und Alexander ganz herzlich zu ihrem Erfolg!

planspiel 2024 01

(auf dem Foto v.l.n.r.: Nils Dold, Lars Strasser, Alexander Neumeister)

Drucken

Die 5. Klassen treffen einen Jugendbuchautor

Aufgrund der engen Kooperation mit der Stadtbücherei Tettnang finden jedes Jahr von Bibliothekarinnen organisierte Lesungen für verschiedene Klassenstufen unserer Schule statt.
Am 15. Mai 2024 war es für die fünften Klassen wieder einmal so weit. Sie hatten die Gelegenheit, den Berliner Jugendbuchautor Boris Pfeiffer, bekannt für seine ??? Kids-Bände, live zu erleben. In zwei aufeinanderfolgenden Veranstaltungen präsentierte sich der vielseitige Autor mit Auszügen aus verschiedenen Werken und ging auf die Fragen der Schülerinnen und Schüler ein.

Da viele die ??? Kids genau kannten, waren hier vor allem Hintergrundinformationen interessant. So gab Boris Pfeiffer spannende Einblicke in die Entstehung der Krimireihe. Wie kam es zum Beispiel zu den schwarzen Covern der Bücher? Und was hatte Alfred Hitchcock mit den ursprünglichen drei ??? zu tun? Tatsächlich stellte der berühmte britische Regisseur nur seinen Namen zur Verfügung, der Erfinder der Reihe war Robert Arthur.
Boris Pfeiffer, der auch als Theaterregisseur tätig ist, gab – fesselnd wie ein Schauspieler – Episoden aus einigen seiner Jugendromane zum Besten. Gebannt hörten die Schülerinnen und Schüler zu, als der Autor mit ganzem Körpereinsatz und gekonnter Inszenierung seiner Figuren spannende und witzige Szenen zum Leben erweckte. Erzählung und Lesung gingen dabei ineinander über und das Publikum lernte neben den ??? Kids die Tiere aus „Das wilde Pack“, die Unterwasserwelt der „Survivors“ oder „Celfie und die Unvollkommenen“ kennen. Da bekamen viele richtig Lust, ganz in diese Romanwelten einzutauchen, und zeigten großes Interesse an den Büchern.

Nebenbei gab Boris Pfeiffer auch Einblicke in seinen Werdegang und den Alltag eines Autors. Er selbst kam über das Schreiben eines Gedichts in seiner Schulzeit zu seinem Beruf. Wer weiß, vielleicht inspiriert das ja einige Schülerinnen und Schüler, auch selbst kreativ zu werden! Die Autorenbegegnung kam auf jeden Fall bei allen sehr gut an.

lesung boris pfeiffer 2024

Das Bibliotheksteam

Drucken

Arbeitskreis „Eine Welt“ unterstützt ein inklusives Schulprojekt in Uganda

Seit April 2024 unterstützt der Arbeitskreis „Eine Welt“ mit dem Erlös aus seinen Verkäufen ein inklusives Schulprojekt in Uganda.

uganda projekt 2024 01

Die NGO (non-governmental organization) KCDC (Kyaninga Child Development Centre) betreut und fördert in Uganda Kinder mit Behinderung, da diese keinerlei Unterstützung von Seiten des Staates erhalten und mitunter auch von ihren eigenen Familien abgelehnt werden. KCDC wurde von dem Engländer Steve Williams gegründet, der mit einer Uganderin verheiratet ist und in Uganda lebt. Als die beiden ein behindertes Kind bekamen, stellte er fest, wie alleingelassen man in diesem Land damit ist. Noch immer gibt es im stark religiös geprägten Uganda tiefsitzende Vorurteile gegenüber behinderten Kindern. Die Eltern, so die Denkweise, hätten den Zorn Gottes auf sich gezogen. Die beiden beschlossen, gegen diese Voreingenommenheit anzugehen. Sie gründeten KCDC, um behinderten Kindern eine Chance auf ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen. Darüber hinaus leistet KCDC wichtige Aufklärungsarbeit, besonders im ländlichen Raum. Nach Jahren der Aufbauarbeit bietet KCDC inzwischen ein umfassendes Angebot für die Therapie, Rehabilitation und Bildung von Kindern mit Behinderungen an. Außerdem bildet KCDC auch lokale Kräfte als Therapeuten aus, um die Ziele der Organisation auch in der Bevölkerung zu festigen. Im Moment verfolgt die KCDC das Ziel, ein neues Kindertherapiezentrum in Fort Portal zur qualifizierten Betreuung behinderter Kinder zu errichten. Dieses Therapiezentrum ist seit 2022 im Bau und soll bis 2027 zu einer inklusiven Schule erweitert werden. Bei diesem Vorhaben wird KCDC vom Münchner Verein „Bauen für OrangeFarm“ unterstützt.

uganda projekt 2024 02

Drucken

White Horse Theatre - Aufführung 2024

Nach einer coronabedingten Aufführungspause konnten wir am 10. April einmal mehr das englischsprachige „White Horse Theatre“ an unserer Schule begrüßen. Für die 8. und 9. Klassen wurde das Stück „Success Stories“ aufgeführt. Ein Stück über Wünsche und Sehnsüchte Heranwachsender und den Einfluss der Medien auf ihre Vorstellungswelt.

white horse 24 01

Die Spielfreude der vier Schauspielerinnen und Schauspieler sprang schon nach kurzem auf unsere Schülerinnen und Schüler über, auch weil die agierenden Personen immer wieder den Weg ins Publikum suchten, unsere Schüler direkt ansprachen und in das Geschehen mit einbezogen.

white horse 24 02

Als die weibliche Hauptperson des Stückes am Ende der Aufführung ihre Liebe zu einem Lehrer unserer Schule (natürlich nur inszeniert…) gestand, und diesen zu sich auf die Bühne holte, gab es bei den Schülern kein Halten mehr und donnernder Applaus begleitete den Lehrer auf dem Weg zu „seiner Liebsten“.

white horse 24 03

So kam zum direkten, authentischen Erleben der englischen Sprache eine große Portion Humor - beides wurde von den Schülern sehr positiv aufgenommen, und auch die Schauspieler waren von ihrem Publikum sehr begeistert.

Drucken

Bogy-Angebot für Schülerinnen und Schüler ab JS 9

Berufsmesse Bodensee am Donnerstag, den 25. April 2024, in Kressbronn

Die Berufsmesse in Kressbronn unterstützt junge Menschen bei ihrem Start in ein Studium oder einen Beruf. Schülerinnen und Schüler können sich bei Bildungsträgern und Unternehmen über deren Studien- und Ausbildungsangebote informieren. Es gibt jede Menge Tipps und Informationen rund um die Themen Berufe, Karriere, Ausbildung und Weiterbildung. Veranstaltungsort ist die Festhalle Kressbronn (Hauptstraße 39). Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich ab 12.30 Uhr für einen Besuch der Messe durch das Bogy-Team vom Unterricht befreien lassen, sofern in den Nachmittagsstunden keine Klassenarbeit stattfindet. Die Berufsmesse endet um 15.00 Uhr.
(weitere Informationen: www.berufemesse-bodensee.de)

Viel Spaß beim Erkunden und Entdecken wünscht euch das Bogy-Team (Müb, Wad, Sch)

Drucken

DELF-AG

Schuljahr 2023/2024

delf 2324

Im Januar stellten sich drei motivierte Kursstufenschülerinnen den DELF-Prüfungen auf den Niveaus B1 und B2. Inzwischen haben sie ihre beachtlichen Ergebnisse erfahren. Félicitations!

Weiterlesen

Drucken

Wir machen mit!

patch jugend debattiert

Drucken

Weitere Beiträge ...

Anmeldung

Kontakt

Mo.-Do.: 7:00 Uhr bis 15:15 Uhr / Fr.: 7:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Ausnahmen: montags von 8:00 Uhr bis 9:00 Uhr und täglich zwischen 9:30 Uhr und 10:30 Uhr geschlossen


Montfort-Gymnasium
Manzenbergstraße 30
88069 Tettnang
Tel.: 07542 / 93 24 30
sekretariat@mgtt.de


Anfahrt